Startseite Das Unternehmen Stuck Produkte Referenzen

Katalog Downloads Links Galerie Forum

Das Unternehmen 100 Jahre Unsere Produktion Mitgliedschaften

Über 100 Jahre Stuck-Tümmers

20er Jahre

auf einer Baustelle in Gelsenkirchen 1927
Der Verfasser des Buches "Putz - Stuck - Rabitz" Adolf Winkler 1927 auf einer Baustelle in Gelsenkirchen.

Mit Ausbruch des 1. Weltkriegs tauschten Mitarbeiter den Stuckateurkittel mit dem grauen Rock der kaiserlichen Armee. Johann Tümmers baute mit den wenigen verbliebenen Mitarbeitern und Lehrlingen seinen Werkstattbetrieb aus. Nun wurden nach eigenen Entwürfen Fertigstuckteile hergestellt, diese in Prospekten dargestellt und über und Versand vertrieben. Nach Ende des 1. Weltkrieges folgte eine wirtschaftliche Belebung. Selbst in der Zeit der Inflation wurde bei Bauvorhaben die Tümmers Schwebedecke verarbeitet. Was man am Tage herstellte, wurde am Abend berechnet und sofort bar beglichen. So musste der Kunde im Juni 1923 für 1 qm Tümmers Schwebedecke 130.000,00 Reichsmark zahlen. Mit der Einführung der Deutschen Mark am 15. November 1923 endet die turbulente Zeit der Inflation.

‹‹ zurück weiter ››

wpt-online

AGB Kontakt Impressum